Leistungen

Opferlichtständer als kostenfreie Leihgabe* zur Verfügung gestellt

Opferlichtständer als kostenfreie Leihgabe* zur Verfügung gestellt
*Kostenfreie Leihgabe unterliegt den Geschäftsbedingungen von St. Killians.

Keine Rauch- und Rußverschmutzung

Das andauernde Problem der Rauch- und Rußverschmutzungen an Wänden und Decken, die andere Opferlichtersysteme verursachen, hat sich als kostspielig, unansehnlich und äußerst gefährlich erwiesen. Das Opferlichter-System von St. Killians ist ein vollkommen rußfreies Opferlichtersystem.
Unsere Opferlichter werden aus dreimal raffiniertem Paraffin hergestellt und emittieren daher keinen Ruß und Rauch, was sie für Kirchen zuverlässig macht. Durch das selbstverlöschende Element des Systems wird das Löschen von Opferlichtern am Ende eines Tages oder nach einer Messe nicht länger benötigt, was wiederum die Rauchentwicklung beseitigt.

Keine Kunststoff- oder Aluhüllen

Das St. Killians-System wurde ursprünglich aus Sicherheitsgründen ohne Kunststoff entwickelt. Heute ist es jedoch das Schlüsselelement des Systems. Indem wir keine Plastikbecher verwenden und folglich auf Deponien landen lassen, helfen wir dem Planeten – ein Opferlicht nach dem anderen.

Keine ungeschützten Flammen

Das St. Killians-Glassystem ist ein dreiteiliges patentiertes Glassystem. Das bunte Außenglas ist am Opferlichtständer befestigt. Das mittlere Glas schützt das bunte Glas vor Wachsverschmutzung. Das Opferlicht wird in das innere Glas hineingelegt. Die Flamme wird in dem gesicherten Innenglas gut isoliert und geschützt; es besteht nicht die Möglichkeit, dass das Opferlicht umfällt.
Das Opferlicht brennt ca. 60-90 Minuten lang. Nach dieser Zeit fallen die verflüssigten Wachsreste durch ein Loch im unteren Teil des Glases durch, das Opferlicht erlischt auf dem Weg nach unten und fällt in ein Wasserbecken hinein, das ein Löschen vollständig gewährleistet.

Umweltfreundlich und nachhaltig

St. Killians-Opferlichter haben und brauchen keine Kunststoff- oder Aluhüllen. Somit trägt jedes St. Killians-Opferlicht zur Plastikreduktion und zum Umweltschutz bei.
Bei St. Killians wird auch für Nachhaltigkeit gesorgt – unsere Opferlichter werden in wieder verwendbaren Glaseinsätzen abgebrannt. Allen Kunden von St. Killians wird Glasreinigungsservice angeboten. Wenn Glaseinsätze schmutzig geworden sind, organisieren wir den Versand von sauberen Ersatzgläsern und die Abholung von schmutzigen Gläsern zur Reinigung.

Keine Wachsflecken auf dem Fußboden

St. Killians-Opferlichter bleiben beim Abbrennen immer nur in den patentierten Gläsern, daher läuft das Kerzenwachs nicht über den Ständer oder auf den Fußboden. Die Opferlichtständer sehen jederzeit gepflegt und sauber aus.
Im Rahmen der Zusammenarbeit stellen wir Gasanzünder oder Anzündstäbchen aus Holz zur Verfügung, damit Opferlichter nicht voneinander angezündet werden müssen.

Einnahmen-Generator

Es war uns immer sehr wichtig, Kirchen bei der Umsetzung ihrer Ziele und Aufgaben zu unterstützen. Aus diesem Grunde, wenn Kirchen unser System installieren, schlagen wir ihnen vor und empfehlen ihnen bestimmte Opfergaben, mit denen sie höhere Einnahmen gewinnen können. Unsere Erfahrung in Zusammenarbeit mit Kirchen auf der ganzen Welt gibt uns einen Überblick darüber, was die Bedürfnisse der Kirchen sind und wieviel die Kirchenbesucher (Gläubige/Touristen) bereit sind, für ein Opferlicht (und somit für die Kirche) zu spenden. Wir sehen, dass mit unserer Hilfe die Einnahmen für Opferlichter in Kirchen dann im Durchschnitt um ca. 75% steigen. Dies bedeutet uns viel, da wir verstehen, dass Kirchen mit diesen zusätzlichen Mitteln zusätzliche Aufgaben erfüllen können.

Einfache Handhabung

Wir wissen die wertvolle Zeit jeder Person zu schätzen, die an der Reinigung und Instandhaltung der Kirche beteiligt ist. Deshalb wurden unsere Opferlichtständer so entworfen, dass sie einfach zu reinigen sind und nur ein Minimum an Zeit und Aufwand für Instandhaltung erfordern.
Wir bieten allen Kunden von St. Killians einen vollständigen Glasreinigungsservice.
Informationen über die Instandhaltung des Opferlichtständers und ein Vorführvideo finden Sie hier und auf der Registerkarte „Instandhaltung“ im Hauptmenü. Die Hauptpunkte bei der Instandhaltung sind, zweimal pro Woche Wachsreste aus dem Opferlichtständer zu entfernen und darauf zu achten, dass der Wasserspiegel immer ca. 5 cm beträgt.

Lebenslange Garantie

Wir bieten allen unseren Kunden eine lebenslange Garantie, die eine vollständige Reparatur / einen vollständigen Austausch beschädigter Teile gewährleistet.

Selbstverlöschende Opferlichter

Dieses Element des Systems bedeutet uns allen in St. Killians sehr viel. Wir haben dieses System mit der Absicht entwickelt, das Abbrennen von Opferlichtern in Kirchen ohne Angst vor Ruß, Rauch und Brand zu ermöglichen.
Es war aber auch ein tiefer Wunsch immer bei der Entwicklung mit dabei, es den Menschen zu ermöglichen, ihr Anliegen in Form einer brennenden Flamme in Gottes Haus zu lassen. Jedes Opferlicht wird in einem Anliegen angezündet, was auch immer dieses Anliegen sein mag. Daher ist jedes Opferlicht einzigartig. Für uns war es besonders wichtig, dass jedes Opferlicht angezündet bleiben darf und ohne jegliche Unterbrechung für sein Anliegen brennt, ohne ausgepustet werden zu müssen wegen Bedenken um Sicherheit. Daher – das Selbstverlöschen. Es macht es möglich, dass jedes Opferlicht sicher und ungestört in vollem Ausmaß in seinem besonderen Anliegen abbrennen kann.